Follow us on Facebook
Follow us on Xing

Qualitäts- und Umweltpolitik

 

Geltungsbereich und Zweck

Die Qualitäts- und Umweltpolitik besitzt ihre Gültigkeit in allen zertifizierten Unternehmen der Robert Aebi Gruppe. Sie leitet sich aus dem Leitbild ab und hilft dem Traum das "beste Handels- und Dienstleistungsunternehmen in der Welt der Bau-und Landtechnik aufzubauen" zu verwirklichen. Dieser Traum treibt uns an – Tag für Tag seit 1881.

 

Das zeichnet uns aus:

  • Wir übernehmen die Verantwortung über den eigenen Bereich hinaus, um zum Erfolg beizutragen.
  • Wir gehen, in allem was wir tun, immer einen Schritt weiter.
  • Wir überzeugen durch unsere Taten.
  • Wir fördern und fordern alle unsere Kolleginnen und Kollegen.
  • Wir setzen die richtigen Prioritäten.
  • Wir verhalten uns ethisch und moralisch korrekt.
  • Wir denken und handeln wie Eigentümer. Dadurch treffen wir bessere Entscheidungen und übernehmen die Verantwortung.

 

 

Qualitätspolitik

 

Kundenorientierung

Wir kennen und verstehen die Bedürfnisse unserer Kunden und können dadurch bessere und wirtschaftlichere Lösungen anbieten. Mit unseren Kunden zusammen gestalten wir die Zukunft und blicken stolz auf die Geschichte und Tradition unseres Unternehmens zurück. Wir nehmen Beschwerden unserer Kunden auf und sind an einer schnellen und nachhaltigen Lösung im Sinne unserer Kunden interessiert. Wir sind ein fairer, verlässlicher und nachhaltiger Partner.

 

Fortlaufende Verbesserung

Wir verpflichten uns zur fortlaufenden Verbesserung. Wir pflegen eine Kultur, in der wir zu Fehlern stehen und daraus lernen. Somit können wir uns jeden Tag verbessern. Die Erreichung unsere Qualitätsziele wird in Internen und Externen Audits regelmässig überprüft. Abweichungen werden analysiert, zeitnah bearbeitet und abgestellt. Durch das Management-Review festgestellte Mängel oder Verbesserungspotentiale fliessen in den nächsten Zielvorgaben mit ein.

 

Einhaltung von gesetzlichen und behördlichen Anforderungen

Wir verpflichteten uns, die geltenden gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zu berücksichtigen. Die relevanten Gesetze und Normen kennen unserer Mitarbeiter. Im RA Managementsystem ist eine Übersicht aller relevanten Gesetze in Regelwerke zu finden. Für die Schweiz gibt es die "Checkliste Gesetzeslist" und in Deutschland sind die Gesetze im "Rechtskataster" zusammengefasst. Sämtliche Mitarbeiter haben Zugriff auf die Gesetzesübersichten.

 

 

Umweltpolitik

 

Das Umweltmanagementsystem ist für die Unternehmen Robert Aebi AG und Robert Aebi Landtechnik AG zertifiziert. In den anderen Business Units der Robert Aebi Gruppe finden die Vorgaben des Umweltmanagementsystems ebenfalls Berücksichtigung.

 

Das Umweltbewusstsein auf allen Ebenen zu fördern ist ständige Führungsaufgabe. Deshalb sensibilisieren wir regelmässig unsere Mitarbeiter in Bezug auf unserer Umwelt.

 

Wir verpflichten uns zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sowie zur künftigen Vermeidung bzw. Reduktion von Umweltbelastungen. Als Unternehmen wollen wir nachhaltig und profitabel wirtschaften und dabei die Umweltaspekte berücksichtigen.

 

Die Geschäftsleitung der Robert Aebi Gruppe ist für die Festlegung und Sicherung der Umweltmanagementziele verantwortlich. Die Verantwortlichkeiten sind im "Organigramm UM" definiert. Die Dokumentation wird nach Bedarf aktualisiert.

 

Fortlaufende Verbesserung

Die ständige Verbesserung des gesamten Umweltmanagementsystems und Umweltleitung haben bei uns hohe Priorität.

 

Das Umweltmanagement unterliegt dem PDAC-Zyklus (Plan-Do-Check-Act).

 

Planung

Für unser tägliches Arbeiten benötigen wir Ressourcen wie Licht, Wärme, Energie. Wir machen die Stoffflüsse sichtbar und damit kontrollierbar. Erst wenn wir wissen, was wir tatsächlich verbrauchen oder bewusst verschwenden, können wir Ressourcen bewusster einsetzen und einsparen.

 

Umsetzen

Durch die Abbildung der Ressourcenverbräuche innerhalb des Systems können wir diese steuerbar machen und Einsparpotentiale ermitteln.

 

Prüfen

Die Dokumentation des Ressourcenverbrauchs erzeugt Transparenz. Die Festlegung und Entwicklung von Kennzahlen zur Vergleichbarkeit hilft bei der Umsetzung. Die Kennzahlen sind im Umweltprogramm festgehalten.

 

Eine Überprüfung und Anapassung der gesetzten Ziele findet in der jährlichen Wirksamkeitsprüfung durch das Management-Review statt. Die Ergebnisse werden im Umweltbericht festgehalten.

 

Verbessern

Innerhalb der Wirksamkeitsprüfung werden gesteckte Ziele oder Massnahmen angepasst und entsprechend Rahmenbedingungen verändert. Massnahmen, die nur teilweise umsetzt wurden, werden weiterhin berücksichtigt.

 

Wir verpflichten uns zur fortlaufenden Verbesserung der Umwelt indem wir:

  • den Ressourcenverbrauch, die Emissionen und die Abfälle aus unserer Geschäftstätigkeit vermeiden bzw. vermindern alle rechtlichen und eigenen Verpflichtungen einhalten
  • die Auswirkungen unserer Tätigkeit und die Festlegung von Umweltrichtlinien, Zielen und Massnahmen jährlich beurteilen
  • Lieferanten berücksichtigen, die uns bei der Erreichung unserer Zielsetzungen unterstützen
  • unsere Kunden in deren Bemühungen zur Steigerung der Ökoeffizienz unterstützen.

 

Umweltaspekte

Umweltaspekte sind alle Bestandteile der Tätigkeiten, Produkte oder Dienstleistungen, die Auswirkungen auf die Umwelt haben oder haben können.

 

Wir unterscheiden direkte und indirekte Umweltaspekte:

 

Direkte Umweltaspekte ergeben sich bei allen Standorten aus dem Energieverbrauch für Strom und Wärme sowie dem Wasserverbrauch. Die Umweltauswirkungen entstehen als Folge aus dem energetischen Zustand der Gebäude, dem Be-trieb der sich darin befindenden Maschinen.

 

Indirekte Umweltaspekte ergeben sich hauptsächlich durch den motorisierten Individualverkehr sowie durch die Beschaffung von extern erbauter Produkte und Dienstleistungen. Die wesentlichen Wirkungen der beiden Beriech auf die Umwelt und das Umfeld entstehen dabei durch Energiebedarf, Flächenverbrauch, Schadstoffbelastungen lassen sich Schadstoffbelastungen und Treibhausemissionen sowie Lärmbelästigungen. Die Auswirkungen lassen sich allerdings nur begrenzt durch die Robert Aebi Gruppe beeinflussen bzw. fortlaufend verbessern.

 

Ziel ist es in einem ersten Schritt zu prüfen, inwieweit sich Lieferanten umweltkonform verhalten.

 

Einhaltung von umweltrelevanten Vorschriften und Gesetzen

Die Einhaltung der Rechtsvorschriften zum Umweltschutz und zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (EKAS) sind eine Voraussetzung unseres unternehmerischen Handelns.

 

Mit dem externen Anbieter Neosys haben wir einen Partner, der uns regelmässig über aktuelle Veränderungen der kantonalen und eidgenössischen Gesetzgebung auf dem Laufenden hält. Die "Checkliste Gesetzesliste" ist im RA Managementsystem für alle Mitarbeiter verfügbar.

 

 

Verpflichtung der Geschäftsleitung

 

Die Geschäftsleitung stellt sicher, dass das Qualitäts- und Umweltmanagementsystem seine geplanten Resultate erzielen kann. Unerwünschte Auswirkungen werden möglichst verhindert oder zumindest auf ein Minimum reduziert. Fehler im System werden systematisch untersucht mit dem Ziel eine fortlaufende Verbesserung der Managementsysteme zu erzielen.

 

Die oberste Leitung gewährleistet, dass alle rechtlichen und sonstige Forderungen, zu denen sich das Unternehmen verpflichtet hat, erfüllt werden.

 

Die Geschäftsleitung verpflichtet sich, Massnahmen im Umgang mit Chancen und Risiken zielgerichtet zu planen. Sie initiiert die erforderlichen Aktivitäten zur Integration der Managementsysteme und achtet auf deren Umsetzung. Die Planung schliesst die Art und Weise der Wirksamkeit dieser Massnahme mit ein.

 

 

 

 

 

 

Kontakt

operatives Führungsgremium der Robert Aebi Gruppe